Über mich

Wer bist du und was macht dich aus?

Mein Name ist Daniel Koebe, geboren wurde ich 1975 im Sauerland. Seit 20 Jahren bin ich ausgebildeter, professioneller Werbefotograf aus Leidenschaft.

Meinen Beruf, die Kreativität und Selbständigkeit liebe ich, das macht mich aus.

Spaß an der Arbeit und ein unkompliziertes, ergebnisorientiertes Miteinander ist meine wichtigste Priorität, vor allem im Bezug auf meine Kunden.

Im BFF bin ich seit 2015.

Nach den vielen Jahren in deinem Beruf, denkst du, dass du dich verändert oder entwickelt hast?

Selbstverständlich, ich wachse mit den Aufgaben. Mein Beruf fordert nahezu täglich von mir sich den vielfältigen Aufträgen zu stellen und diese effizient zu lösen. Auch wenn man mal andere, ungewohnte Wege gehen muss.

Wo hast du deine Fotografischen-Wurzeln?

Bereits als kleiner Junge habe ich mit der Spiegelreflex meines Vaters, einer Yashica FR1, immer und überall, alles fotografiert. Dieses Hobby begleitet mich mein Leben lang. Seither ist die Fotografie ein stetiger Begleiter und so habe ich im Jahr 2000 mein Hobby zum Beruf gemacht.

Dazu habe ich eine klassische Ausbildung zum Werbefotografen in einer Werbeagentur gemacht. Die nächsten fünf Jahre folgten als Studiofotograf für alle möglichen Werbebereiche mit Schwerpunkt Stilllife-Fotografie.

Welche Kunden vertrauen Dir?

Das ist sehr vielfältig, von kleinen mittelständischen Unternehmen, bis hin zu bekannten Marken, wie z.b. Scholl, Audi, VW, Aldi Süd / Nord, Burda, Seco Tools usw., aber auch über Agenturen, wie Butter, Havas, Grey, Castenow, McCann, Gramm, Lessingtiede u.ä.

Was sind deine Hauptaufgabengebiete?

Als Peoplefotograf sind die letzten Jahre für mich sehr durch das Thema Employer Branding geprägt gewesen. Hierfür habe ich viele Buisnessportraits und Arbeitssituationen für nationale und internationale Großkunden fotografiert.

Des weiteren habe ich auf Grund meiner Herkunft als Produktfotograf, für verschiedene Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen Produktaufnahmen umgesetzt.

Von kleinen Wendeplatten als Table-Top, bis hin zum Auto-Shooting im Studio.

In den letzten Jahren kam verstärkt der Bereich Bewegtbild / Video hinzu. Auch hier ist zwischen Produktvideo und Imagefilm alles möglich.

„Für ein gutes Bild gebe ich alles!“